Startseite    Kontakt    LAV-Infos    Termine
 

DEMO Natura 2000 mit den Menschen für die Natur

14.09.2018

Der VDSF Sachsen Anhalt e.V. unterstützt die Angler der Elbregion. Im EU-Parlament erhielten wir von den zuständigen Abgeordneten sinngemäß die Aussage "Natura 2000 mit den Menschen für die Natur". Die Grenzen dafür wurden sehr weit gesteckt, so dass sie regional flexibel sein können. Deshalb wird Natura 2000 in Europa und auch in Deutschland sehr unterschiedlich gehandhabt.

Viele Menschen in Sachsen-Anhalt haben das Gefühl, dass Natura 2000 in Sachsen-Anhalt mit den meisten Verboten und Beschränkungen umgesetzt werden soll. Zum Verordnungsentwurf Natura 2000 sind beim Ministerium über 3000 Stellungnahmen eingegangen. Die Landesfischerei- und Landesangelverbände waren in den letzten Jahren sehr aktiv, um diese Verordnung zu entschärfen. Vorort-Termine und viele Gespräche wurden durchgeführt und Absprachen getroffen. Leider haben wir als Verbände und Betroffene noch keinen überarbeiteten Entwurf gesehen, worin diese Absprachen eingearbeitet wurden. Die bevorstehenden Ausweisungen von sensiblen Uferbereichen und neuen Vogelschutzgebieten geben vielen Bewohnern der Elbregion das Gefühl, dass es für Sie nicht besser sondern schlechter wird und ihre Lebensqualität auf dem Lande eingeschränkt wird. Uns als Landesverbände liegen auch keine verlässlichen Informationen vor, um dieses Gefühl zu entkräften.

So kommt es immer mehr zu Spontanaktionen von betroffenen Menschen aus der Region. Benno Walter Gromeier kettete sich an das Elbufer, weil er Angst vor der Zukunft an der Elbe hat. Der Zeitungsartikel hat sehr viel Aufmerksamkeit erweckt.

Anfang September wuchs der Gedanke bei Anglern aus der Region, für eine Entschärfung der Verordnung Natura 2000 zu demonstrieren. Vor Kurzem wurde dieser Gedanke an das Präsidium des VDSF Landesanglerverband herangetragen. Die Idee findet bei den 3 Landesverbänden der Angler und Fischer offene Ohren. Auf Grund der Kürze der Zeit sind die Möglichkeiten beschränkt.

 

Die Veranstaltung Demo für die Entschärfung von Natura 2000 in Sachsen-Anhalt beginnt am Samstag, den 15.09.2018 um 10:30 Uhr auf dem Parkplatz vom Kloster Jerichow.

 

Der DAFV - Bundesverband unterstützt mit medienwirksamen Maßnahmen und die Verbände LAV, VDSF und LFV in Sachsen-Anhalt würden sich freuen, wenn diese Aktion mehr positive Bewegung für alle Betroffenen zur Folge hat.

Die Veranstaltung wurde angemeldet. Bitte befolgt die Hinweise der Ordner vor Ort, wenn Ihr mit einem Fahrzeug anreist.

Von Natura 2000 & Co sind mehr als nur die Angler betroffen, deshalb gebt diesen Aufruf an die Bauern, Jäger und anderen Betroffenen weiter. Zur Zeit werden von öffentlicher Seite ca. 700 Personen erwartet.

Radikalismus und Extremismus haben hier nichts zu suchen. Deshalb achtet darauf, wen ihr einladet.

Wir sehen uns am Sonnabend in Jerichow.

 

Hartmut Klock

Präsident des VDSF Sachsen-Anhalt e.V.

 

Peter Hünermund

Geschäftsführer VDSF Sachsen-Anhalt e.V. 

 

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: DEMO Natura 2000 mit den Menschen für die Natur